Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl

Projekt: Analyse der ökologischen Nachhaltigkeit der Getreideproduktion in der Wertschöpfungskette Brot und Backwaren

Projektpartner: Landwirte, Privates Institut für Nachhaltige Landbewirtschaftung GmbH (INL)

Leitung: Dr. Norman Siebrecht

Bearbeitung:
TUM: Dr. N. Siebrecht, H. Schmid, S. Wolfrum

Laufzeit: 01/2011 – 12/2013

Förderung: Glockenbrot Bäckerei GmbH&Co.OHG, REWE-Zentral AG, Köln

Kurzbeschreibung
In einer Hot Spot-Analyse des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie wurde die ökologisch-soziale Nachhaltigkeit der Wertschöpfungskette Brot und Backwaren untersucht (Biermann et al. 2010). Bei der Analyse der ökologischen Relevanz einzelner Lebenszyklus-Phasen – von der Rohstoffgewinnung der Landwirtschaft, der Herstellung der Grundzutaten, der Verarbeitung in der Bäckerei usw. – zeigte sich, dass die landwirtschaftliche Erzeugung die größte Bedeutung in der gesamten Wertschöpfungskette aufweist. Maßnahmen zur Steigerung der Nachhaltigkeit erzeugter Backwaren sind daher primär im Prozessabschnitt der landwirtschaftlichen Produktion zu ergreifen.

Das Projektvorhaben ist darauf ausgerichtet die Umweltwirkungen der landwirtschaftlichen Erzeugung der Rohstoffe Weizen und Roggen für die Herstellung von Brot und Backwaren regional differenziert zu untersuchen und ökologische Schwachstellen zu identifizieren. Die dabei gewonnen Informationen werden als Sachbilanzdaten so aufbereitet, dass sie in Produktökobilanzen eingebunden werden können. Die Erfassung der Umweltwirkungen erfolgt durch indikatorengestützte Analysen mit dem Modell REPRO in 5 Modellregionen in standorttypischen Praxisbetrieben. Die Modellregionen umfassen 3 landwirtschaftliche Erzeugungsgebiete Bayerns, ausgewählte Regionen Thüringens und Österreichs. Gleichzeitig entsprechen diese Regionen wichtigen Liefergebieten des verarbeitenden Unternehmens und bilden unterschiedliche Produktionssysteme und Standortbedingungen (Boden-Klima-Regionen) ab. Neben der Analyse der wichtigsten Umweltwirkungen und Nachhaltigkeitsmerkmale werden in den Betrieben Monitoringsysteme (Testflächen) eingerichtet und Indikatoren zu den Themenschwerpunkten Biodiversität und Bodenfruchtbarkeit erfasst.

Veröffentlichungen

Projektbroschüre